Wie sag ich`s der Geisha ?


Einer der Höhepunkte eines Besuches in Tokyo mit einer Reisegruppe von Aviatikern war die Einladung zu einer originalen japanischen Tee-Zeremonie in einem traditionellen Teehaus. Diese für uns Novizen umständliche aber faszinierende Prozedur dauerte 3 Stunden und wir mussten im Schneidersitz oder auf den Knien an tiefen Tischchen verschiedene Tee-Zubereitungen geniessen, wie es die Tradition und die Regel gebot. Den Tee servierten 5 attraktive Japanerinnen in Geisha-Dress in zahlreichen Etappen, da immer wieder Tee gebrüht und gerührt wurde. Um den liebenswürdigen Damen (sie verbargen ihr Mitleid mit unserer ungewohnten Sitzweise sehr diskret, wie in Japan üblich) ein Kompliment zu machen, fragte ich unseren Reiseleiter, was „schön“ auf japanisch heisse. Er sagte: „Kirei“. Beim Aufstehen konnten wir uns kaum auf den Beinen halten – einige fielen sogar einfach hin !

Beim Verlassen des Teehauses wollte ich mit «Kirei» den Damen danken und ein Kimpliment machen. Das kam aber sehr schlecht an und sie wurden wütend und drehten sich weg.

Der Grund war , wie ich nachträglich erfuhr, eine falsche Aussprache: «Kirei « bedeutet «hässlich»

«schön» lautet: «Kirai» !!

(Im Japanischen haben oft gleichartige Wörter je nach Aussprache andere Bedeutungen)

36 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Fado de Lisboa.

Am SEE